Die Menschen freuen sich über die neue Mobilität.

Ich habe an einigen weiteren Überganben teilgenommen. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Menschen sich über die neue Mobilität freuen und zum Westwind-Container kommen, egal welches Wetter gerade herrscht.

Auch wenn gerade einmal keine Menschen vorbei kommen, um ein Fahhrad abzuholen, gibt es sehr viel zu tun. Es werden immer wieder neue Fahrräder gespendet, die durchgecheckt und repariert werden müssen. Auch in diesem Bereich habe ich über die Wochen immer wieder neue Dinge kennengelernt und konnte von der Kompetenz der anderen Freiwilligen profitieren.

Leider habe ich immer wieder terminliche Probleme und werde es auch in der Folge nicht mehr so oft zu den Treffen schaffen. Aber das Projekt Westwind war eine großartige Erfahrung für mich. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Fahrräder wieder aufzubauen, und an die Menschen auszugeben und ihre Geschichten zu hören. Auch die Weswind-Kollegen sind alle super nett und engagiert. Sie haben mich als Teil ihres Projekts sehr sehr nett und mit offenen Armen aufgenommen, auch wenn ich eine sehr regelmäßige Teilnahme nicht realisieren konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.