Plädoyer

  • Rohstoffe der Welt sind nicht nur ungleich verteilt, die Menschen in vermeintlich rohstoffreichen Ländern haben keine Chance, diesen Reichtum zu nutzen
  • Aufbau dieser Welt gleicht Feudalsystem, da wir einer „birth-right lottery“ ausgesetzt sind
  • Davon profitieren reiche Industrieländer, die mit ihren Asylbestimmungen (>eigentlich Menschenrecht) ihre Privilegien und Status erhalten wollen
  • Industrieländer produzieren mit ihrem Verhalten aber gerade eben globale Ungerechtigkeit und müssen dafür „Wiedergutmachungspflichten“ nachkommen
  • Ein Reinwaschen durch eine nicht effiziente Distribution im Sinne von Entwicklungshilfe ähnelt eher den Ablassbriefen als einer wirklichen Lösung globaler Ungerechtigkeit, da diese oftmals korrupten Staatsmännern zum Opfer fällt, da die Staatssysteme dieser Länder diesem Missbrauch nichts entgegenzusetzen haben
  • Bei diesen Umständen sollten Menschen zumindest eine Chance haben (Recht), in ein anderes Land zu gehen, in dem man seine Grundbedürfnisse erfüllen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.