Kinderbetreuung in Harvestehude (Zwischenstand, 20. Juni 2017)

Kinder- und Hausaufgabenbetreuung in der Folgeunterkunft in Harvestehude

Inzwischen sind wir, F., P., L. und M., schon jeweils einige Male als Hausaufgabenbetreuer/in bzw. Kinderbetreuer/in tätig gewesen.

Der Ablauf ist folgendermaßen: Um 16 Uhr ist Beginn und wir tragen schon beim Ankommen unser Namensschild um den Hals. Dadurch wird deutlich, dass wir einer Tätigkeit nachgehen und nicht als ungebetene Gäste das Haus betreten. Im Schulkinderclub, das ist ein kleiner Raum im ersten Stock, sitzen wir mit den Kindern, die bei den Hausaufgaben Hilfe brauchen, an einem Tisch. Es müssen immer drei Betreuer/innen anwesend sein, was dazu führt, dass die Betreuung manchmal auch ausfallen muss. Die Kinder sind zum größten Teil im Grundschulalter, einige von ihnen sind aber auch schon in der sechsten Klasse. Die Kinder sprechen sehr gut, fast akzentfrei, Deutsch. Sie brauchen beim Verständnis der Aufgaben Hilfe und brauchen außerdem den Rahmen, den die Hausaufgabenbetreuung ihnen bietet. Wenn die Aufgaben erledigt sind, können bis zum Ende der Betreuungszeit Spiele gespielt werden. In den letzten Wochen war die Konzentration einiger Kinder nicht besonders hoch, da viele am Ramadan teilgenommen haben und dadurch sehr müde waren. Sie müssen daran nicht teilnehmen, wollten dies aber gern.

In der Kinderbetreuung sind die Rahmenbedingungen gleich, nur der Ablauf unterscheidet sich in dem Punkt, dass von Anfang an Spiele gespielt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.