Was ich vorhabe…

Das Projekt „Kampfsport auf St. Pauli“ ist ein Stipendienprogramm der Kampfsportschule „Gorilla Gym“ in der Rindermarkthalle. Es gibt 24 Stipendiumsplätze für sozial schwächer gestellte Jugendliche, in der heutigen Situation sind das hauptsächlich geflüchtete Jugendliche, meist ohne Begleitung, die dann kostenfrei im Gorilla Gym trainieren können und somit einen Einstieg in ein neues Umfeld und einen Ausgleich zum stressigen und ungewohnten Alltag bekommen.

Zusätzlich werden sie auch sozial betreut und bei der Integration unterstützt. Dies geschieht in Zusammenarbeit und Kontakt mit Wohnheimleitern, Betreuern etc. Gefördert wird das Projekt durch die Bürgerstiftung Hamburg.

Bis zum Semesterende habe ich vor fest in die Abläufe des Programms integriert zu sein, ein noch engeres Vertrauensverhältnis zu den Stipendiaten aufgebaut zu haben und diese sportlich sowie zwischenmenschlich zu unterstützen.

Aktuell bin ich in den Aufbau des Projekts eingeführt worden und soll in der nächsten Zeit die restlichen Projektpartner und -unterstützer kennenlernen sowie einen Stipendiaten bei der Wettkampfvorbereitung unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.