Ich musste weg!

Ich frage die „Deutschen“. Denkt ihr, ich komme freiwillig hierher, gebe mein Leben, meine Familie, meine Heimat auf, um all das alleine wiederaufzubauen.

Ich musste fliehen! Ich sah keine Zukunft in meiner Heimat, kein Leben für meine Kinder, keine Sicherheit und Geborgenheit.

Die Angst, gefangen zu bleiben in einem Land und ein schlimmes Leben führen zu müssen, ist zu groß. Sie ist größer als die Angst vor dem Neuen und Ungewissen in einem anderen Land.

Ich wollte nicht weg, aber meine Angst war zu groß!

So verließ ich sehr jung meine Familie, das erst Mal alleine und flüchtete in ein Land, 3000 km entfernt, nach Deutschland.

Ich wollte zurück. Aber ich konnte nicht!

Jeden Tag denke ich an meine Heimat, an das Leben, welches ich dort führte, bevor sich die Situation veränderte… Ich wünsche mir wieder dort zu sein, in meiner alten Heimat, wie sie früher war. Es mich zutiefst traurig zu sehen, wie meine Heimat Stück für Stück zerfällt und dass ich nicht zurück kann in meine alte Heimat, da sie nicht mehr existiert.

Es sind nur noch Erinnerungen, die zur Realität keinen Zusammenhang mehr haben.

Ich will zurück! Aber ich kann nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.