Flüchtlingslotsen (Zwischenstand, Mai 2017)

Refugees Welcome- Aber wie?

Das haben auch wir uns gefragt und so fanden wir – das sind Aycan, Hannah, Franka und Samantha-  uns am Dienstag im Seminar der Uni Hamburg wieder.

Bereits in der zweiten Sitzung wurden diverse Projekte vorgestellt, vom Fahrradfahren für Frauen über Urban Gardening bis hin zum gemeinsamen Musizieren,  neben den von den Studenten vorgeschlagenen Projekten stellten auch Gäste sich und ihre Initiativen vor. Wir entschieden uns Anja Lenz zu dem von ihr vorgestellten Projekt „Flüchtlingslotsen“ weitere Fragen zu stellen- und letztendlich selbst Lotsen zu werden.

Die Flüchtlingslotsen sind im Mai 2015 vom Diakonischen Werk Hamburg gestartet worden und werden von Nancy Hochgraef und Anja Lenzen koordiniert. Die Lotsen begleiten geflüchtete Menschen zu Terminen in Behörden, Ämtern und bei Ärzten und unterstützen sie somit dabei, sich in Hamburg zurecht zu finden und helfen auf dem Weg zu einem selbständigen Leben. Neben einmaligen Begleitungen gibt es auch die Option einer Patenschaft, in der man für eine unbestimmte Zeit der Ansprechpartner für eine Familie oder eine Person wird und diese bei dem Start ins neue Leben unterstützt.

Da Anja uns nicht garantieren konnte, ob und wann Begleitungen für uns in Frage kämen, da keine von uns Arabisch sprach, haben wir uns als Extra-Projekt eine HVV-Rallye mit uns als Flüchtlingslotsen für Geflüchtete vorgenommen. Die HVV-Rallye findet voraussichtlich am 1. Juli 2017 in Hamburg Mitte/Nord statt.

Nach einer Einführung und Aufklärung in den Räumen der Diakonie in Hamburg-Altona warteten wir also auf unsere ersten Einsätze – die früher kamen als erhofft.

Aycan durfte bereits zwei Personen begleiten. Bei der ersten Begleitung ging es darum eine rumänische Familie zusammen mit einem Sozialarbeiter über die Nachsorge eines Frühgeborenen zu informieren. Anschließend fand die zweite Begleitung im Jobcenter statt, wo sie auf Türkisch dolmetschen sollte. Samantha hat einem syrischen jungen Mann geholfen einen Antrag auf Sozialhilfe für sein Mündel zu stellen.

Die Flüchtlingslotsen bieten regelmäßig Austauschtreffen und Fortbildungen an. Es gibt eine Einführung ins Asylrecht und Sozialrecht, Informationen zu Leistungsansprüchen und zum Arbeitsmarktzugang.
Wir haben bereits an einem ersten Treffen zu einer Einführung ins Asylrecht teilgenommen.

Wir sind auf die Begleitungen gespannt, die uns noch erwarten werden und freuen uns auf die HVV-Rallye, die weiter fleißig geplant wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.