Was wir vorhaben…

Ziel des Projekts ist es, geflüchteten Frauen die Integration in Deutschland zu erleichtern. Dafür wird der Fokus auf den Spracherwerb gelegt. In wöchentlichem Nachhilfeunterricht sollen die Frauen ihre bisherigen Deutschkenntnisse anwenden und vertiefen.

Parallel dazu wird eine Kinderbetreuung angeboten. Um die Teilnahmebereitschaft zu stärken, werden die Interessierten von ihren Unterkünften abgeholt und zu der Schule gebracht, in der die Nachhilfe stattfindet. Einmal pro Monat wird zusammen gekocht oder ein Ausflug zusammen unternommen. Dadurch sollen die Sprachkenntnisse angewendet und ein Gruppengefühl entwickelt werden.

Der Projektaufbau orientiert sich dabei an der Idee einer ähnlichen Gruppe in Lüneburg. In der vergangenen Woche fand ein Kochabend in den Räumlichkeiten des St. Pauli Fanladens statt, an dem insgesamt ca. 20 Teilnehmer/innen, darunter vor allem Kinder, mitgewirkt haben. In den kommenden Tagen soll ein Name für das Projekt gefunden sowie die genauen Zeiten für die Nachhilfe festgelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.