Brief an den Vater

Hallo Papa,

in der Schule beschäftigen wir uns gerade im Politikunterricht mit den Fluchtursachen. Auch wenn ich von dir viel über Sierra Leone mitkriege, habe ich immer wieder das Gefühl, eigentlich gar nichts zu wissen. Ich habe mich dann zu Hause noch mal hingesetzt und alle deine Briefe gelesen. Das Schlimmste ist, dass ich noch nie bei dir war – nicht weiß, wie es dort in Wirklichkeit aussieht, wo die Familie herkommt, wo und wie du jetzt wohnst, und und und… Ich weiß, du möchtest nicht, dass ich dich in Sierra Leone besuche, und es ist auch viel zu teuer – Mama kann es nicht bezahlen. Aber ich habe mir überlegt, dass ich ab jetzt jeden Monat etwas Geld von meinem Ausbildungsgehalt beiseitelege und spätestens wenn ich 18 und somit volljährig bin, nach Sierra Leone komme.

Es liegt mir so sehr am Herzen, nicht nur dich, sondern auch deine Herkunft kennenzulernen.

Bis Bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.